19. Mai: Gastro und Tourismus in Wien sperrt auf

Auch Kultureinrichtungen, Freizeiteinrichtungen und Sportstätten sollen mit entsprechenden Sicherheitskonzepten öffnen.
@ Pixabay

Die Gastronomie in Wien kann sich schon einmal auf freudige Besucher vorbereiten.

Bürgermeister Michael Ludwig und Vize Christoph Wiederkehr haben dies nach einem Austausch mit Experten angekündigt. Neben Gastronomie und Hotellerie werden ab 19. Mai auch die Bäder in die neue Saison starten – auch dieses Jahr mit Corona-Regeln und günstigeren Tarifen.

„Die strengen Maßnahmen der vergangenen Wochen haben gefruchtet“, sagte Bürgermeister Ludwig. Zwei Faktoren, die Inzidenz – also die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – wie auch die aus Sicht Ludwigs wichtigere Belegung der Spitalsbetten mit Covid-Patienten habe sich deutlich verbessert. Deshalb wird es in Wien Öffnungsschritte geben, die allerdings von einem erweiterten Testangebot mit zuverlässigen PCR-Tests und von Kontrollen begleitet wird. Künftig werden Wiener ohne Smartphone auch einen kostenlosen PCR-Test machen können. Die Stadt soll dafür 10 Testboxen einrichten.

Keine Registrierung in der Gastro notwendig

Der Besuch eines Gastlokals dürfte künftig ohne vorherige Registrierung möglich sein. Zumindest geht dies aus einem Verordnungsentwurf des Gesundheitsministeriums hervor, der im Rathaus eingelangt sein soll. Voraussetzung für den Besuch eines Cafes oder Restaurants sei demnach ein Test bzw. eine Impfung oder eine überstandene Covid-Erkrankung. Laut Rathaus-Informationen soll der Entwurf am Montag verschickt werden.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email