Air Malta führt Mindestflugplan im Winter ein

Die Fluggesellschaft garantiert Flüge zu 15 europäischen Destinationen, darunter auch Wien.
© www.viewingmalta.com

Golden Bay auf Malta mit seinen Hotelanlagen

Die Fluglinie Air Malta hat nicht nur kürzlich den Winterflugplan 2020/21 mit 21 Zielen und 156 Flügen pro Woche vorgestellt, sondern zur besseren Planung einen garantierten Mindestflugplan eingeführt. Dieser hat den Zweck, dass Geschäftsreisende sich darauf verlassen können, dass 15 Ziele mit 82 wöchentlichen Flügen stattfinden. Mit dem neuen „Business Guaranteed“-Flugplan ist zudem gewährleistet, dass Kurzurlaube am Wochenende oder in der Wochenmitte möglich sind. Die Verbindungen zu folgenden europäischen Städten werden außer bei außerplanmäßigen Umständen wie Unwetter oder Flughafensperren auf jeden Fall durchgeführt: Amsterdam, Berlin, Brüssel, Catania, Düsseldorf, Frankfurt, London Heathrow, Mailand Linate, München, Moskau, Paris Charles de Gaulle, Paris Orly, Rom, Wien und Zürich.

Die maltesische Fluggesellschaft verzichtet zudem wegen der anhaltenden Coronakrise weiterhin auf Umbuchungsgebühren.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email