Airbus plant Infrastuktur für Wasserstoff-Flüge

Flugzeugbauer Airbus startet in Frankreich mit dem Ausbau der Infrastruktur für Wasserstoffflugzeuge.
©unsplash

Airbus ist das führende Unternehmen im Bereich Flugzeugbau.

Der Flugzeug-Hersteller Airbus geht den nächsten Schritt in Richtung umweltfreundliches Fliegen: gemeinsam mit Gasehersteller Air Liquide und dem Flughafenbetreiber Vinci plant Airbus, bis zum Jahr 2030 die Infrastruktur für die Betankung von Flugzeugen mit Wasserstoff aufzubauen. Beginnen möchte man mit dem von Vinci betriebenen Flughafen Lyon-Saint Exupéry.

Der Grund dafür ist das Vorhaben von Airbus, innerhalb der nächsten 15 Jahre ein marktreifes Passagierflugzeug mit reinem Wasserstoffantrieb zu entwickeln. Dafür bräuchte man dann natürlich auch die entsprechende Infrastruktur, damit die Maschinen mit flüssigem Wasserstoff betankt werden können. Dasselbe ist am Lyoner Flughafen auch für Lastwägen und Busse geplant, die dort bereits ab 2023 mit dem umweltfreundlichen Wasserstoff betankt werden sollen.

APA/Red./LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email