Alitalia ab Freitag im Streik gegen ITA

©pixabay

Alitalia wird aufgrund jahrelanger finanzieller Probleme bereits seit 2017 vom italienischen Staat unterstützt.

Die italienische Airline Alitalia zieht nun in den Streik gegen ihre Nachfolgerin ITA. Letztere sollte Alitalia, die seit Jahren mit finanziellen Schwierigkeiten kämpft, nämlich mit 15. Oktober übernehmen – allerdings ohne die 11.000 aktuell bei der Fluggesellschaft beschäftigten Mitarbeiter. ITA will den Flugbetrieb mit lediglich 2.800 neuen Crew-Mitgliedern starten, doch selbst diese Stellen wurden öffentlich ausgeschrieben, anstatt zumindest einen Bruchteil des Alitalia-Personals weiterhin zu beschäftigen. Auf der Online-Bewerbungsplattform sind aktuell bereits 30.000 Bewerbungen eingegangen. Zwar soll die Zahl der Mitarbeiter innerhalb der nächsten vier Jahre mehr als verdoppelt werden, trotzdem stehen sehr viele Menschen vor der Arbeitslosigkeit.

Zwischen der Airline und seiner Nachfolgerin gab es in den vergangenen Wochen bereits einige Verhandlungen bezüglich einer Übernahme des Personals, jedoch blieben diese bisher erfolglos. Dementsprechend demonstrierten die Alitalia-Mitarbeiter bereits mehrfach vor dem ITA-Sitz in Rom, so auch in der vergangenen Nacht. Für kommenden Freitag wurde von den Gewerkschaften der Fluggesellschaft ein Streik im Luftverkehr ausgerufen.

APA/Red./LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email