Anflugkontrolle könnte nach Wien wandern

Austro Control prüft, wie Abwicklung und Lenkung des Flugverkehrs im heimischen Luftraum effizienter werden.
© Pixabay

Eines der Konzepte wäre, die An- und Abflugkontrolle für alle sechs Flughäfen in Österreich in Wien zu konzentrieren. Die Sicherung für den unteren Luftraum im Bundesland ist jetzt Sache von Lotsen im jeweiligen Bundesland. Von der Austro Control wurde bestätigt, eine Bündelung zu überlegen, entschieden sei noch nichts.

Dadurch sollen die Bundesländer-Flughafen-Standorte der Austro Control aber keineswegs in Frage gestellt werden, betonte ein Sprecher der Flugsicherung am Mittwoch. Für das Starten und Landen und den Flugverkehr im unmittelbaren Flughafenbereich soll nach wie vor die Flugsicherung an den Bundesländerflughäfen zuständig bleiben. Ein solches Betriebskonzept wäre international üblich. In Österreich hat sich die Flugsicherung gerade eine neue Unternehmensstrategie verpasst, es wird weiter gespart. Das Strategieprogramm läuft unter dem Namen „Heading030+“.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email