Belarus wird weiterhin umflogen

Lufthansa: Sperre bis mindestens 20.Juni
© Lufthansa

Nach der erzwungenen Landung einer Passagiermaschine in Minsk, hat die Fluggesellschaft Lufthansa beschlossen den Luftraum über der ehemaligen Sowjetrepublik zu umfliegen. „Bis einschließlich 20.Juni werden weiterhin alle Airlines der Lufthansa Group sowohl Minsk nicht anfliegen als auch den belarussischen Luftraum meiden“, so die Sprecherin von Lufthansa Cargo

Zu dieser Entscheidung kam es, da Ende Mai ein Kampfjet von Belarus eine Ryanair– Maschine zur Landung in Minsk zwang, um den oppositionellen Blogger Roman Protassewitsch und seine Freundin festzunehmen, sagte die Sprecherin der Lufthansa Cargo. 

Die EU hatte nach den Ergebnissen in Mai die europäischen Fluggesellschaften aufgefordert, den Luftraum über Belarus zu meiden. Seit dem vergangenen Wochenende dürfen auch die belarussische Fluggesellschaften nicht mehr in den Luftraum der EU fliegen. 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email