Bodenkontakt im Mostviertel

September-Programm beim Viertelfestival NÖ
© Pixabay

Umfangreiches Programm beim Viertelfestival sorgt für festen Boden unter den Füßen

Noch bis 31. Oktober wird heuer das Viertelfestival unter dem Generalthema „Bodenkontakt“ im Mostviertel fortgesetzt. Den Anfang macht am 2. September die Fotoausstellung „Urban Art Amstetten. Straßen erzählen Geschichten“ in der dortigen KIAM Galerie. „Inspirierende Tafelrunden im Sonnenpark“ folgen zwei Tage später in St. Pölten. Ebenfalls am 4. September spielt die Blasmusik des Musikvereins St. Pantaleon unter dem Titel „I steh’ drauf!“ im Pfarrgarten der Gemeinde auf.

Region bietet buntes Programm

Am Freitag, 10., und Samstag, 11. September, geht im Stadtzentrum von Waidhofen an der Ybbs das Straßenkunst-Spektakel „Chapeau! Festival der Gaukler“ über die Bühne. „Baumtraum – Platz der Gedanken. Ein Baum erzählt“ nennt sich eine Live-Performance am Freitag, 10. September, in Herzogenburg, „Art works performances. Widerstand und Freiheit“ eine Ausstellung mit Werken von Jugendlichen aus Österreich, Italien, Kroatien und Deutschland gibt anlässlich von 75 Jahren Ende des Zweiten Weltkrieges ab Freitag, 10. September, im Museum Erlauf zu denken und „Pyrus. So schmeckt der Mostklang“ erfreut als Konzert am Samstag, 11. September, im Stadtsaal Mank.

Umwelt und Miteinander

Unter dem Motto „Ein kleiner Flecken Erde“ geht es am Samstag, 18. September, am Parkplatz der Volksschule Böhlerwerk um die Rettung einer Kleinstfläche. In der Filmbühne in Waidhofen an der Ybbs präsentiert „Filmverortung“ am Sonntag, 19. September, Waidhofen an der Ybbs im Film. „Die (un)sichtbare Kunst“ widmet sich am Mittwoch, 22. September, der Kunst im öffentlichen Raum in Amstetten. „Bodenkontakt“ untersucht ab Mittwoch, 22. September, unter dem Motto „Haag zu unseren Füßen“ den Boden in und um Haag. Am Samstag, 25. September, verrät die Hofküche am Dorfplatz in St. Andrä-Wördern „Rezepte für ein gutes Miteinander“, am Donnerstag, 30. September, bringt hier zudem das Theater Mowetz & Co unter dem Titel „Jonny, Kurt und Joe“ lokale Geschichten zu lokalen Größen auf die Bühne. APA/RED./CH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email