Businesstrip an den Strand

Hinter „Bleisure“ verbirgt sich eine touristische Geldquelle mit Potenzial. Die trendige Kombination von Businessreise und Urlaub kommt jetzt durch Corona noch mehr in Mode. Firmen hoffen dabei auf gesteigerte Personal-Produktivität.
©BCD Travel

Geschäftsreisen müssen nicht immer eine Belastung sein: Zusätzliche Ferientage stärken die Work-Life-Balance mobiler Angestellter

Manche Menschen könnten künftig latente Neidgefühle bei Kollegen im Büro auslösen. Was nicht zwingend an einer Gehaltserhöhung oder dem neuen Dienstwagen liegen muss. Doch wer nach einem Meeting in der weit entfernten Niederlassung sonnengebräunt zurückkehrt, dürfte zumindest erstaunte Blicke ernten. Dabei haben solche Fachkräfte ihre Besprechun-en keineswegs im VIP-Solarium mit Sekt abgehalten. Sondern einfach ihre Geschäftsreise um einige angenehme Tage verlängert. Natürlich mit dem Einverständnis aller Vorgesetzten. Das Prinzip hinter dem Tausch von Büroblässe gegen gesunde Farbe lautet „Bleisure“. Jenes Kunstwort, geformt aus den Worten „Business“ und „Leisure“, belegt eine Aufweichung der Grenzen zwischen Job und Privatleben. Work-Life-Balance bedeutet heute gerade für jüngere Personen mehr als Betriebsausflüge mit abendlichem Barbesuch. Eine Studie von SAP Concur liefert kräftige Indizien: Laut dem Lösungsanbieter für Geschäftsreisen-Management wollen 89 Prozent ihre externen Tätigkeiten in den nächsten 12 Monaten um einen Urlaub verlängern…

Von Christian Prenger

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen FaktuM-Ausgabe!

FaktuM Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen>>

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email