Comeback des heimischen Tourismus

Tourismusministerin Köstinger präsentiert Plan für zukünftiges Reiseverhalten und Kooperationen im Tourismus.
© Paul Gruber

Köstinger sieht in Bezug die Wirtschaftshilfen eine Notwendigkeit, langfristige Perspektiven zu kreieren.

Gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz  hat Tourismusministerin Elisabeth Köstinger bei einer Veranstaltung in Wien die Ergebnisse eines Comebackplans für den heimischen Tourismus präsentiert. Darin befinden sich drei Schwerpunkte: Stärkung von Eigenkapital und neue Finanzierungsperspektiven, Modernisierung des Arbeitsmarktes sowie Reiseverhalten der Zukunft und Kooperation zwischen Tourismus und Regionen.

Köstinger startete im April einen Prozess unter dem Motto „Auf geht’s – Zum Comeback des heimischen Tourismus“ und lud Praktiker ein, die Ausgangslage, Herausforderungen und Schwerpunkte zu diskutieren. Die Ergebnisse davon seien in den Comebackplan eingeflossen und es hätten sich die drei Bereiche als wesentliche Handlungsfelder herauskristallisiert.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email