Condor hat neuen Eigentümer

Mit einem Finanzinvestor an Bord will man in eine bessere Zukunft fliegen
© Pixabay

Mit neuem Finanzinvestor möchte Condor wieder hoch hinaus.

Der staatlich gestützte Ferienflieger Condor hat einen neuen Mehrheitseigentümer gefunden. Die Londoner Vermögensverwaltung Attestor Capital soll 51 Prozent der Anteile übernehmen und kräftig in das Unternehmen investieren. Dies teilte Condor gestern mit. Attestor werde 450 Mio. Euro frisches Eigenkapital einbringen, von denen 250 Mio. Euro in eine neue Langstreckenflotte fließen sollen. So bleiben sämtliche 4050 Arbeitsplätze erhalten. Unterstützung für den Neustart bekommt Condor auch vom Land Hessen. Hessen verzichtet auf die Rückzahlung von 150 Mio. Euro aus dem KfW-Kredit über 550 Mio. Euro. Dies müsse aber noch von der Europäischen Union genehmigt werden. Seitens Condor rechne man in sechs bis acht Wochen mit den Genehmigungen.

Langfristiges Investment

Die SG-Gesellschaft bleibt mit 49 Prozent zunächst Minderheitsgesellschafter bei der Condor. Allerdings beabsichtige Attestor auch den Kauf dieser Anteile. Man sehe das Unternehmen als langfristiges Investment. Condor wurde unter dem Schutzschirm rekonstruiert und auf geringere Kosten getrimmt. Die Zahl der Beschäftigten sank um rund 800 auf nun 4.050. Für die verbliebenen Mitarbeiter wurden mit den Gewerkschaften Sanierungs-Tarifverträge geschlossen. Zuletzt bestand die Flotte von Condor aus 50 Flugzeugen.

Unternehmensführung bleibt gleich

Ralf Teckentrup und sein Finanzchef Christoph Debus sollen das Unternehmen weiterhin führen. Seine Zentrale habe das Unternehmen vom Frankfurter Flughafen nach Neu-Isenburg verlegt. Im Sommer möchte man wieder Flüge anbieten. Zudem soll die Langstreckenflotte erneuert werden. Mit den angekündigten 250 Mio. Euro Eigenkapital könnten Flugzeuge im Wert von rund einer Milliarde Euro finanziert werden, sagte Teckentrup. Dies solle möglichst schneller gehen als die für eine solche Operation üblichen zwei Jahre.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email