Delta Airlines: erneut Interesse an Alitalia

US-Fluggesellschaft will ihre Marktposition in Europa ausbauen.
© Pixabay

Der italienische Staat hatte dem Unternehmen bereits Überbrückungskredite in Milliardenhöhe gewährt

Delta Airlines signalisiert erneut Interesse für die Alitalia. Die US-Fluggesellschaft zeigt Bereitschaft, in die neue Gesellschaft mit staatlicher Beteiligung einzusteigen, die in den nächsten Wochen gegründet werden soll, berichtete die römische Tageszeitung „Il Messaggero“ in ihrer Dienstagsausgabe.
Durch den Einstieg bei Alitalia will Delta Airlines seine Marktposition in Europa in Hinblick auf den Neustart nach der Coronakrise ausbauen. Das Urlaubsland Italien sei von großem Interesse für die US-Gesellschaft, die ihre Langstreckenflüge ausbauen will, berichtete das Blatt.

Alitalia ist seit 2017 insolvent

Die italienische Regierung berät indes über die Gründung der neuen Gesellschaft, die die Alitalia übernehmen soll. Das Kabinett um Premier Giuseppe Conte, das sich die Rettung der maroden Fluglinie Alitalia bisher 3 Mrd. Euro kosten ließ, hofft auf eine wettbewerbsfähige Zukunft für die Airline. Die neue Alitalia mit staatlicher Beteiligung, die in den nächsten Wochen aus der Taufe gehoben werden soll, wird verkleinert. Die Flotte soll schrumpfen. Die Fluggesellschaft macht seit 2002 keinen Profit mehr. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer zu finden, scheiterten. Das Unternehmen ist seit 2017 insolvent. Der Staat hatte dem Unternehmen in jüngerer Zeit bereits Überbrückungskredite in Milliardenhöhe gewährt.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email