Der Abschied der Aida Cara

Ältestes und kleinstes Schiff ausgemustert
© AIDA Cruises

Vor etwas über 25 Jahren begann die Erfolgsstory von Aida Cruises mit der Taufe der Aida Cara. Doch die Kreuzfahrtreederei hat entschieden, dass älteste und kleinste Schiff der Flotte auszumustern. Damit wird der Prototyp das Clubschiff- Konzepts in den kommen Wochen an einen neuen Eigentümer übergeben. Dieser ist jedoch noch nicht bekannt.

Als Grund für Ausmusterung nennt Aida den Willen noch weiter nachhaltig wachsen zu wollen. Noch in diesem Jahr soll Cosma, ein emissionsarmes Flüssigerdgas betriebenes Schiff, in Dienst genommen werden.  

Aida Cruises ist im März in die Saison 2021 gestartet. Derzeit ist man mit drei Schiffen im Einsatz. Bis Ende Juli sollen es dann aber sechs sein. Das Fahrgebiet wird auf Nordeuropa, die Ostsee sowie im westlichen und östlichen Mittelmeer ausgedehnt. 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email