Deutscher Bahnstreik beendet

Sowohl die DB als auch die ÖBB können nun wieder planmäßige Verbindungen bieten.
©pixabay

Die dritte Streikrunde hat bei der DB, aber auch bei der ÖBB zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr geführt.

Mit dem heutigen Tag gilt der Streik der Deutschen Bahn offiziell als beendet. In den kommenden Stunden sollen nach und nach wieder alle Züge planmäßig fahren. Das sorgt auch für Erleichterung bei Fernreisenden aus Österreich, da zuletzt alle Züge der ÖBB entweder lediglich bis München fuhren oder gar an der deutschen Grenze umkehrten.

Obwohl dieser Streik, der 110 Stunden im Personenverkehr und 118 Stunden im Güterverkehr andauerte, einer der längsten in der Geschichte der Deutschen Bahn war, ist weiterhin keine Einigung zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Bahngesellschaft in Sicht. Der GDL-Chef hält deswegen eine weitere Protestaktion für sehr wahrscheinlich.

Streit um Tarifbestimmungen

Die GDL fordert 3,2 Prozent mehr Lohn für die Mitarbeiter sowie eine 600 Euro Corona-Prämie. Obwohl die Deutsche Bahn den Forderungen der Gewerkschaft bereits ein Stück entgegengekommen ist, zeigt diese wenig Diskussionsbereitschaft. Damit geht die bereits dritte Streikrunde ohne Einigung zu Ende.

APA/RED/LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email