Deutscher Luftfahrtverband: „Nachfrage kehrt nicht zurück“

© Pixabay

Airlines bieten im zweiten Quartal nur 38 Prozent der Sitze an

Der deutsche Luftfahrt-Branchenverband BDL sieht die Aussichten für die weltweite Luftfahrt derzeit eher skeptisch. „Die Nachfrage kehrt nicht zurück und ist weiterhin durch pandemiebedingte Reisebeschränkungen belastet“, erklärte der BDL am Freitag. Für die Monate April bis Juni 2021 hätten die Airlines ihr Angebot zuletzt kontinuierlich abgesenkt, um auf die ausbleibende Nachfrage zu reagieren.

„Insgesamt bieten die Fluggesellschaften im Zeitraum April bis Juni 2021 gerade einmal 38 Prozent der Sitze an (verglichen mit April-Juni 2019). Bei den deutschen Fluglinien seien es 40 Prozent des Sitzplatzangebots, teilte der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) mit.

„Bei stark abgesenkter Kapazität zeigen sich insbesondere im Verkehr mit europäischen Zielen steigende Ticketpreise – auch wenn diese Ergebnisse aufgrund der kleinen Stichproben nur begrenzt aussagefähig sind“, erklärte der BDL mit Blick auf Daten vom Februar.

APA/Red.

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email