Dialogreihe zur Zukunft des Tourismus

Acht Fachgespräche zu „Tourismus neu denken - Bleibt alles anders?“
© Pixabay

Das Bayrische Zentrum für Tourismus (BZT) lädt zu einer Dialogreihe. Referenten aus der Tourismuswirtschaft und – wissenschaft kommen zu Wort.

Das BZT is ein wissenschaftliche Thinktank der relevante Themen aufgreift und Impulse für Förderungen, Optimierung und Weiterentwicklungen setzt.

Der erste Dialog beschäftigt sich mit der Frage, ob Tourismus auch ohne Wachstum erfolgreich sein kann.

Im April geht es um die Krisenresilienz im Tourismus. Durch die aktuelle Krise wird die Verwundbarkeit der Branche offengelegt. Welche Lehren sollten daraus gezogen werden?

Der Mai befasst sich mit der Charakteristik des Touristen selbst. Wie hat sich das Reiseverhalten verändert? Was sind die Ziele und Beherbergungsformen der Zukunft?

Der vierte Dialog stellt die Frage nach dem Spannungsfeld zwischen Touristen und Einheimischen. Welche Transformationen und Lösungsansätze müssen in Zieten von Overtourism getätigt werden?

Wie Besucherströme analysiert und somit in Zukunft besser verteilt werden können, widmet sich der fünfte Dialog.

Die Frage der Nachhaltigkeit ist schon vor der Krise im Tourismus angekommen. Mit der Pandemie hat sich das Bewusstsein noch verstärkt.

Der siebente Dialog beschäftigt sich mit der Digitalisierung innerhalb der Tourismusindustrie. Die Experten sehen in den Unternehmen noch erhebliche Schwierigkeiten. Wie Digitalisierung besser genutzt werden kann steht im Mittelpunkt.

Den Abschluss des Jahres macht im Dezember die Veranstaltung zur Frage „Bleibt alles anders?“. Initiatoren der Branche werden Bilanz ziehen und Erkenntnisse aus zwei Jahren Forschung präsentieren.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email