Die DDSG Blue Danube Schiffe kommen wieder in Fahrt

Auf einer Schifffahrt zeigt sich die Wachau einmal von einer etwas anderen Perspektive
© Pixabay

Vom Wasser aus bieten sich besonders schöne Ausblicke auf die Landschaft

Ab dem Karsamstag kann man die Wachau wieder von ihrer schönsten Seite betrachten: Mit einer Schifffahrt mit der DDSG Blue Danube.
GemĂŒtlich machen kann man es sich dabei auf dem großen Sonnendeck der MS DĂŒrnstein, welches vom Wasser aus einen atemberaubenden Blick auf die vorbeiziehenden SehenswĂŒrdigkeiten und die Naturlandschaften bietet. Auf der Strecke zwischen Krems und Melk wird man gleich mit einem Glas Wein aus der Region verwöhnt.

„In der Hauptsaison werden mehrere Fahrten tĂ€glich angeboten und eine Erkundung der wunderschönen und vertrĂ€umten Orte DĂŒrnstein oder Spitz somit leicht gemacht“, empfiehlt DDSG Blue Danube GeschĂ€ftsfĂŒhrer Wolfgang Fischer. „An kaum einem Ort funktioniert die VerknĂŒpfung von Landschaft und Kulinarik so harmonisch wie an Bord eines Wachau Schiffes“ sagt Wolfgang Hanreich, der DDSG Blue Danube GeschĂ€ftsfĂŒhrer.

Hop on – Hop off gibt es auch in der Wachau zum Ausprobieren: Die MS Wachau legt in der Hauptsaison drei Mal tĂ€glich von Melk und Krems ab, mit Zwischenstopps in DĂŒrnstein, Spitz und Emmersdorf. Dabei kann man das Stift DĂŒnstein, das Schifffahrtsmuseum in Spitz oder das weltberĂŒhmte Benediktinerstift Melk besuchen. Zwischendurch bleibt selbstverstĂ€ndlich genĂŒgend Zeit fĂŒr den Genuss eines Glases Wachauer-Weißweins.
Das kulinarische Angebot an Bord kommt ebenfalls nicht zu kurz: Der renommierte Schiffsgastronom Patrick FĂŒrst versorgt seine GĂ€ste mit frisch zubereiteten Speisen. Besonders empfehlenswert ist der am 17. April stattfindende Osterbrunch.

APA(ots)/Red.

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner