Die Insel am Po

Die Insel Albarella scheint das wohl sicherste Reiseziel im Sommer und Herbst 2021 zu sein.
© Mirco Toffolo

Die am Golf von Venedig liegende Insel konnte sich bis jetzt gut vor Massentourismus bewahren.

Es soll tatsächlich noch eine Insel geben, die sich dem Massentourismus nicht gebeugt hat und die problemlos als nächste Destination anvisiert werden kann. Die Rede ist von der Insel Isola Albarella, die im Golf von Venedig liegt, im UNSCO Welterbe des Po-Delta. Mit dem Festland ist sie über eine zehn Kilometer lange Dammstraße verbunden.

Früher hätte man die kleine Insel einfach als klassische Sportinsel mit Golfplatz und über 20 Tennisplätzen abtun können. Das Reiseziel im Mittelmeer hat sich aber in den letzten 20 Jahren zu einer Ferienoase für die ganze Familie entwickelt. Aufgrund seiner kilometerlangen Sandstrände sind diese auch in der Hochsaison recht leer. Das verdanken die Gäste dem Umstand, dass nur der überschaubaren Zahl an Bewohnern und Teilzeitbewohnern die Zufahrt zur Unterkunft gestattet ist. Am Inseleingang kontrollieren Schrankenwärter penibel die Einfahrtsberechtigungen. Es gibt zwar zwei 4*-Hotels, doch die unterschiedlichsten Ferienhäuser und Villen, teils mit Pool ausgestattet, dominieren die Übernachtungsmöglichkeiten.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email