Die Krux mit den Sternen

Restaurants, Shops, Airlines, Hotels, Arbeitgeber – sie alle unterwerfen sich (zwangsweise) Bewertungssystemen im Internet. Aber nicht alle Sterne, Schulnoten und farbigen Balken verraten auch die Wahrheit: Positive Noten gibt es um wenige Euro zu kaufen.
© Adobe Stock

Die schöne, neue Online-Welt mit den noch schöneren Shopping-Möglichkeiten, Essensbestellungen oder Reise-Buchungen ist ein undurchschaubarer Dschungel geworden. Eine Orientierungshilfe für kaufwillige Kundschaft sollen mehr oder weniger ausführliche, vertrauenswürdige und durchschaubare Bewertungssysteme sein.

Was gut gemeint war, ist mittlerweile so viel wert wie eine Rauchwolke: Extrem gute oder extrem schlechte Wertungen dominieren die Plattformen, eine ausführlichere Begründung für das Abschneiden eines bestimmten Produkts oder Dienstleisters ist nur selten vorhanden. Noch seltener sind Kommentare von Usern mit Klarnamen, die Eindrücke aus persönlicher Erfahrung schildern – und damit noch die glaubwürdigsten aller Bewertungen darstellen. Das unterstreicht auch Andreas Herrmann, Leiter des Europäischen Verbraucherzentrums Österreich. Es gibt auch auf den ersten Blick sinnvoll und vertrauenserweckend klingende Rezensionen. Doch Vorsicht: Positive und negative Wertungen können einfach und günstig im Internet erkauft werden…

Von Alexander Haide

Lesen Sie den gesamten Artikel in unserer aktuellen FaktuM-Ausgabe!

FaktuM Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen>>

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email