Digitale Gästeregistrierung für Betriebe in Eisenstadt

Landeshauptstadt bietet Gastronomen und Vereinen ihr System an. 
© Pixabay

Digi-Registrierung für Gastronomen und Vereine in Eisenstadt

Die Landeshauptstadt Eisenstadt bietet Betrieben und Vereinen ihr seit November in Betrieb befindliches System zur digitalen Gästeregistrierung an. Ab der Öffnung am 19. Mai sollen dann Gäste in der ganzen Stadt auf ein einheitliches Registrierungssystem zurückgreifen können, so Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP). Beim Besuch von Veranstaltungen oder Lokalen gelten dann ein negativer Coronatest oder eine Impfbestätigung als quasi Eintrittskarte.

Eisenstadt stellt das System in Kooperation mit der Firma Datasys zur Verfügung: Vorteil sei die einfach Handhabung  und dass den Betrieben eine Zettelwirtschaft erspart würde, wie Bürgermeister Steiner betonte.

Das Eintragen auf  Listen entfällt, statt dessen scannen die Gäste beim Eingang einen QR-Code als ‚digitale Visitenkarte‘. Diese Daten würden dann nur im Falle eines Contact Tracings ausgelesen. Eisenstädter ohne Internet oder Smartphone können ihren  QR-Code in der Bürgerservicestelle des Rathauses generieren lassen.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email