Easyjet verringert Flugangebot weiter

Die Billigfluglinie veräußert zur Kosteneinsparung Flugzeuge, um sie dann zurückzumieten.
© Pixabay

Easyjet-Maschine

Die britische Billigairline Easyjet reduziert ihr Flugangebot für den Winter wegen der Lockdowns in Großbritannien, Frankreich und Deutschland auf maximal 20 Prozent der Vorjahreskapazität. Erzrivale Ryanair will hingegen 40 Prozent der Vorkrisenflüge abheben lassen. Um die kritische Finanzlage zu entschärfen, veräußerte Easyjet abermals Flugzeuge, um sie dann zurückzumieten.

Der Verkauf von elf Airbus A320 bringe 131 Millionen Pfund (145 Mio. Euro) ein. Zuvor hatte die Airline auf diese Weise schon 900 Millionen Pfund hereingeholt. Easyjet ist mit der deutschen Regierung im Gespräch über finanzielle Unterstützung, hat nach eigenen Angaben aber bisher keinen Antrag auf Staatshilfe gestellt.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email