Emirates erweitert internationale Streckennetz

Emirates bedient 99 Ziele weltweit und kommt schrittweise der steigenden Reisenachfrage nach.

Emirates erweitert das internationale Streckennetz mit der Wiederaufnahme von Flügen nach Budapest (ab 21. Oktober). Zudem werden Düsseldorf, Hamburg, Bologna (1. November) und Lyon (4. November) in Kürze wieder angeflogen. Die Fluggesellschaft bedient somit 99 Ziele weltweit.

© Emirates, Photo by Wolfe Air Aviation’s Lear 25B.

Die Flüge von und nach Budapest und Lyon werden jeweils zweimal wöchentlich mittwochs und samstags durchgeführt, während die Flüge von und nach Bologna, Düsseldorf und Hamburg jeweils zweimal wöchentlich freitags und sonntags durchgeführt werden. Alle Destinationen werden mit Flugzeugen des Musters Boeing 777- 300ER bedient, welche den Transport zusätzlicher Fracht ermöglichen.

© Emirates

Emirates bedient 99 Ziele weltweit und kommt schrittweise der steigenden Reisenachfrage nach. Die Gesundheit und Sicherheit der Passagiere, Besatzungen und Gemeinden hat für Emirates jederzeit höchste Priorität.

© Emirates

Fluggäste können wieder mit Zuversicht reisen, da Emirates sich verpflichtet hat, mit COVID-19 zusammenhängende medizinische Kosten zu übernehmen. Diese Deckung gilt ab sofort für Kunden, die bis zum 31. Dezember 2020 mit Emirates fliegen und ist ab dem ersten Flugabschnitt 31 Tage lang gültig. Das bedeutet, dass Passagiere von Emirates weiterhin von der zusätzlichen Versicherung dieses Versicherungsschutzes profitieren, auch wenn sie nach der Ankunft an ihrem Zielort mit Emirates in eine andere Stadt weiterreisen. Die Nummer der Hotline und Einzelheiten darüber, welche Kosten im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, sind unter www.emirates.com/COVID19assistance verfügbar.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email