Erweiterte Geschäftsführung bei ÖHT

Matthias Matze an der Seite von Martin Hofstetter
© ÖHT / iStock

Wolfgang Kleemann bleibt bis auf Weiteres Generaldirektor bei der ÖHT, geht jedoch Ende 2022 in Pension

Wie bekannt wurde, will die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) ihre Geschäftsführung 2022 von zwei auf drei Personen aufstocken. Matthias Matzer soll das Führungsteam ab Anfang Jänner verstärken. Dieser war zuletzt im Bereich Investment Finance der Raiffeisen Bank International (RBI) als Leiter der Einheit „International Business“ tätig. Wie die ÖHT am Montag bekannt gab, bleibt außerdem Martin Hofstetter Geschäftsführer. Auch Wolfgang Kleemann bleibt bis auf Weiteres Generaldirektor, dieser geht jedoch Ende 2022 in Pension.

Die ÖHT ist sei 1947 nationale Anlaufstelle für Förderungen und Finanzierungen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Zudem wickelt sie im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus die gewerbliche Tourismusförderung des Bundes ab. Sie ist Eigentum der Oesterreichischen Kontrollbank und der Raiffeisen Bank.

Einstimmung beschlossen wurde die vorübergehende Vergrößerung der Führungsspitze durch die ÖHT-Gesellschafter Oesterreichische Kontrollbank (68,75 Prozent) und die Raiffeisen ÖHT Beteiligung GmbH (31,25 Prozent), um „damit die Kontinuität in der Unternehmensführung in dieser Übergangsphase sicherzustellen“. Die Zustimmung der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) stehe noch aus.

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email