EU startet Wettbewerb „European Capital of Smart Tourism 2022“

Die EU will damit innovativen, nachhaltigen und barrierefreien Tourismus als Weg zur Erholung auszeichnen.
© Pixabay

Göteborg konnte 2020 den Titel „European Capital of Smart Tourism“ holen

Die Europäische Kommission gab kürzlich den offiziellen Auftakt für den Wettbewerb „European Capital of Smart Tourism 2022“.  Diese Initiative zeichnet europäische Städte für ihren herausragenden, innovativen und nachhaltigen Ansatz im Tourismus aus.

Der Tourismussektor spielt in der EU eine wichtige Rolle, vor allem bei der Generierung von Wachstum und der Schaffung von Arbeitsplätzen, aber es gibt noch ungenutztes Potenzial – vor allem im Bereich Smart Tourism. Innovation, Zugänglichkeit und Nachhaltigkeit sind die Zukunft des Tourismus, und die Europäische Kommission ist stets bemüht, den europäischen Tourismus an der Spitze der Entwicklung zu halten. Die COVID-19 Pandemie hat die Tourismusbranche durcheinander gebracht. Da viele Städte und Reiseziele sich nun erholen und resilienter werden wollen, ist es wichtig, intelligente Tourismuspraktiken im Einklang mit der grünen und digitalen Transformation zu entwickeln und umzusetzen.

Finanzierung im Rahmen des COSME-Programms

Das European Capital of Smart Tourism ist eine europäische Initiative, die derzeit im Rahmen des COSME Programms finanziert wird. Es basiert auf den erfolgreichen Erfahrungen der vorbereitenden Maßnahme, die vom Europäischen Parlament vorgeschlagen und von der Europäischen Kommission in den Jahren 2019 und 2020 umgesetzt wurde. Der Wettbewerb ist offen für alle EU-Länder sowie für die im COSME-Programm vertretenen Nicht-EU-Länder. Die Initiative strebt an, die tourismusbedingte innovative Entwicklung in europäischen Städten und ihrer Umgebung zu stärken, ihre Attraktivität zu erhöhen sowie das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu stärken. Außerdem soll ein Austausch von Best-Practice-Beispielen zwischen den am Wettbewerb teilnehmenden Städten stattfinden, Möglichkeiten für Kooperationen und neue Partnerschaften geschaffen werden.

Um am Titel „European Capital of Smart Tourism 2022“ teilzunehmen, sind Städte eingeladen, ihre innovativen Tourismuspraktiken in vier Bereichen zu präsentieren: Zugänglichkeit, Nachhaltigkeit, Digital, Kultur & Herkunft und zu guter Letzt Kreativität. Die Bewerbungen werden zunächst von einem Ausschuss unabhängiger Experten bewertet. Im zweiten Schritt werden 7 Städte, die in die engere Wahl kommen, gebeten, die Bewerbung ihrer Stadt vor der Europäischen Jury zu präsentieren. Die europäische Jury wird zwei Gewinner auswählen, die European Capitals of Smart Tourism 2022, die im November 2021 bekannt gegeben werden.

Beide Gewinnerstädte erhalten während des gesamten Jahres 2022 Expertenunterstützung in Sachen Kommunikation und Branding. Dazu gehört die Produktion eines Werbevideos, eine große Hashtag-Skulptur, die an einem prominenten Ort installiert wird, diverse Werbeaktivitäten und Sichtbarkeit auf EU-Ebene.

Wettbewerb findet bereits zum dritten Mal statt

Der Wettbewerb hat eine nachweisliche Erfolgsbilanz. Die „European Capital of Smart Tourism 2022“ ist die dritte Ausgabe des Wettbewerbs. Göteborg und Málaga wurden als Gewinner des Wettbewerbs 2020 European Capitals of Smart Tourism ausgewählt, während Helsinki und Lyon den Eröffnungswettbewerb gewannen und gemeinsam den Titel 2019 European Capitals of Smart Tourism erhielten.

Um sich zu bewerben, werden die Stadtvertreter eingeladen, ein Online-Formularauszufüllen. Die Bewerbungsfrist endet am 16. Juni 2021 um 17:00 Uhr MEZ.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email