FAKTUM 2/2021 – TORTOUR-OPERATORS

Wenn dir Corona auf den Rücken brennt, dann ist schlecht reisen. FaktuM präsentiert die unterschiedlichen Marketing-Strategien der Veranstalter.
© MG Mediengruppe

Das Cover der aktuellen Ausgabe

Voilà: Die druckfrische Ausgabe von FaktuM ist da – das Fachmagazin für Touristiker, mit spannenden und topaktuellen Informationen aus der Branche.

+++ Das lesen Sie auf 118 Seiten:

Airports in Startposition +++ Gekaufte Bewertungen: Die Krux mit den Sternen +++ Schluss mit Bus? +++ Premium Economy-Klasse +++ Zwischen Tristesse und Hoffnung. Dunkle Wolken über der Hotellerie. FaktuM fragte nach, wie es den Betroffenen aktuell geht +++ Urlauben im Ötztal +++ Und: Kunst und Kultur am ältesten Wahrzeichen von Wien.

Editorial

Tohuwabohu

30.000 Impfreise-Willige hofften vergeblich. Eine chaotische, revisionistische Impfpolitik, Schlampereien, Verwaltungschaos und dirigistische Fehlentscheidungen haben unsere Touristik nachhaltig beschädigt. Impfreisen sind dadurch endgültig Geschichte. Ein Traum zerplatzt.

COVERSTORY

Tortour Operators

Wenn dir Corona auf den Rücken brennt, dann ist schlecht reisen. FaktuM recherchierte bei Raiffeisen Tourisitk, FTI Austria, Columbus Reisen, TUI Austria und der Verkehrsbüro Group, warum Veranstalter so unterschiedlich auf die Pandemie reagieren und wie sie die Marktentwicklung einschätzen.

Von Schockstarre zum Neustart

Österreichs Reisebüros sind seit über einem Jahr in einem Ausnahmezustand. Vom Ende des Lockdowns profitieren sie bisher wenig. FaktuM hat sich umgehört, wie es ihnen jetzt geht.

Atout-Stich: Destinationen für Geimpfte und Genesene

Auf dem Weg zum Impfprivileg recherchierte FaktuM jene Länder und Destinationen, die den Geimpften und den Corona-Genesenen mit Sonderrechten entgegenkommen.

Reisen ohne Risiko

Testzentrum am Flughafen, Luftreiniger, Cybersecurity: Immer mehr Anbieter versorgen jetzt die Tourismus-Branche mit Lösungen rund um Corona. Das bringt gleichzeitig gesunde Gewinne.

Airports in Startposition

Ein Jahr Pandemie – Fluggesellschaften sind davon schwerst betroffen. Was aber erwarten sie sich von diesem Jahr? Welche Vorkehrungen werden getroffen? FaktuM bringt eine internationale Querschnitt.

Wohlfühl-Ticket

Die Premium Economy-Class im Aufwind. Nicht zuletzt als alternative Business Class für Firmen mit Corona-Rotstift-Zwängen. Offen bleibt, ob dies den Fluglinien ein Umsatzplus bringt.

Die Krux mit den Sternen

Restaurants, Shops, Airlines, Hotels – sie alle unterwerfen sich Bewertungssystemen im Internet. Aber nicht alle Sterne und farbigen Balken verraten auch die Wahrheit: Gute Noten kann man nämlich käuflich erwerben.

Schluss mit Bus?

Eine Zeit lang sah es so aus, als ob eine ganze Branche unter die Räder gerät. Doch die Busunternehmer sind Kämpfer. Und haben mit starken Konzepten dafür gesorgt, dass sich die Räder wieder drehen.

Zwischen Tristesse & Hoffnung

Vom Privatzimmervermieter über die ehemalige Hausdame bis hin zum Wiener Szene-Wirt: Bereits vor einem Jahr zogen über der Hotellerie und Gastronomie dunkle Wolken auf. Wie geht es den Betroffenen heute? FaktuM fragte nach.

Weiters lesen Sie im druckfrischen FaktuM:

Zwischen Skepsis & Optimismus. Die Wiener Gastronomie kann wieder aufatmen.

„Wir sitzen alle im selben Boot und werden die letzten Meter gemeinsam schaffen“, ist sich Peter Dobcak, Obmann der Wirtschaftskammer-Fachgruppe Gastronomie in Wien im Gespräch mit FaktuM sicher.

Heimische Wohlfühloasen. Die Lage am See und der historische Charme machen Zell am See zu einer der schönsten Städte im Salzburger Land. Das Hotel Salzburger Hof und das Grand Hotel Zell am See bieten Luxus pur.

Endlich wieder Urlaub im Ötztal. Tirols längstes Seitental lockt mit zahlreichen attraktiven Angeboten.

Kunst und Kultur am ältesten Wahrzeichen von Wien. Die Montage der „Himmelsleiter“ war ein echter Kraftakt.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email