Frankreich verschärft Maßnahmen für Touristen

Nachweis über Impfung, Genesung bzw. ein negativer Test.
© Pixabay

Frankreich erlaubt Zutritt zu Sehenswürdigkeiten, wie dem Eiffelturm, nur mit Gesundheitspass.

Angesichts der deutlich steigenden Corona-Infektionszahlen verschärft Frankreich ab heute die Auflagen für einheimische und Touristen. In Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm sowie in Freizeitparks, Konzertsälen, Museen oder Kinos mit mind. 50 Besuchern wird ein Gesundheitspass Pflicht. Er gibt Auskunft über eine Impfung, eine überstandene Infektion oder einen negativen Corona-Test.

Touristen oder andere Frankreich-Reisende aus dem Ausland können eine vollständige Impfung etwa im EU-weit gültigen Corona-Zertifikat auf dem Handy nachweisen. Ein negativer Test darf in der Regel höchstes 48 Stunden als sein und kann auch in Papierform vorliegen. Bei Verstößen drohen Geldstrafen von bis zu 1.500 Euro.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email