Hapag Lloyd Cruises zieht positive Bilanz

Seit Ende Juli sind die Luxusschiffe des Unternehmens wieder unterwegs.
© Hapag-Lloyd Cruises

Luxusschiff Europa 2

Das deutsche Kreuzfahrtunternehmen Hapag-Lloyd Cruises kann eine positive Bilanz nach dem erfolgreichen Neustart der Schiffsreisen Ende Juli: Die Zufriedenheitswerte und eine Weiterempfehlungsrate von durchschnittlich 94 Prozent bestätigen, dass die Reisen an Bord der Hapag-Lloyd Cruises Flotte auch unter den strengen Corona-Sicherheitsbestimmungen genussvoll bleiben. Das Unternehmen wird jetzt im Herbst wieder Kreuzfahrten mit ausgewählten Landgängen durchführen: Die Europa 2 fährt im Herbst auf drei attraktiven Routen nach Nord- und Westeuropa. Die 9- bis 12-tägigen Reisen führen in die facettenreiche Normandie, an beeindruckende Steilküsten sowie Städte wie Honfleur und St.-Malo. Weiter geht es an den Küsten der Nord- und Ostsee mit ausgewählten Landausflügen in Göteborg oder Danzig. Das Schwesterschiff, die Europa, fährt auf drei 7- und 9-tägigen Reisen zu maritimen Städten an die Nord- und Ostsee oder nach Frankreich.

Die Touren starten mit einem ausgeklügelten Präventions- und Hygienekonzept, dem 10-Punkte-Plan von Hapag-Lloyd Cruises: So müssen die Gäste bei allen Reisen ab 15. September 2020 ein negatives PCR-Testergebnis vorweisen. Für Crewmitglieder sind Tests und Einzelisolation vor dem Einsatzbeginn an Bord bereits seit der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs etablierter Bestandteil des detaillierten Präventionskonzeptes. Sie müssen sich auch einer täglichen Temperaturkontrolle vor Dienstbeginn unterziehen (FaktuM berichtete!).

„Ob Zodiac cruising vor Helgoland, durch die Kanäle von Kopenhagen oder Badevergnügen von der bordeigenen Marina im Øresund – Wir haben gezeigt, dass Luxus- und Expeditionsreisen auf kleinen Schiffen auch in der neuen Reise-Normalität ganz besonders attraktiv und sicher sein können“, sagt Karl J. Pojer, CEO von Hapag-Lloyd Cruises. „Mit den beiden Luxusschiffen Europa und Europa 2 sowie dem Expeditionsschiff Hanseatic  inspiration werden wir mit neuen Routen und reduzierten Kapazitäten an Bord ein zeitgemäßes und angepasstes Angebot bieten.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email