Huawei und Austro Control sorgen für Flugsicherheit

Sicherheit im Flugverkehr soll mit einer maßgeschneiderten Netzwerklösung gewährleistet werden.
© Flughafen Wien AG

Die beiden Unternehmen Austro Control und Huawei stellen in ihrer Zusammenarbeit eine Netzwerklösung für Flugsicherheit her.

Die Hauptaufgabe der Flugsicherheitsorganisation Austro Control besteht darin, einen sicheren, pünktlichen, effizienten und umweltfreundlichen Flugverkehr zu gewährleisten. Im Jahr 2019 wurden mehr als eine Million Flüge im österreichischen Luftraum abgewickelt. Prognosen zeigen, dass das Flugverkehrsaufkommen nach der Corona-Pandemie wieder stark steigen soll. Das erhöht auch die Anforderung an das Management der Flugverkehrskontrolle. Nicht zuletzt deshalb soll Austro Control die Infrastruktur ausgebaut und zukunftssicher aufgestellt haben. Als Partner bei diesem Projekt steht Huawei Austria zur Seite.

Mit bis zu 3.500 kontrollierten Flügen pro Tag muss am Boden dementsprechend gearbeitet und organisiert werden. Vom Starten der Triebwerke bis zum Verlassen des österreichischen Luftraums ist es notwendig, die Verkehrsströme sicher und effizient zu steuern. Ein Datenaustausch in Echtzeit vom Start bis zur Landung ist entscheidend für einen sicheren Flugbetrieb. Die Qualität und die Zuverlässigkeit eines Netzwerks müssen durchgehend gegeben sein, um die Kommunikation zwischen Boden- und Luftkontrolle aufrecht zu erhalten. Netzwerkverzögerungen, die den Kontakt beeinflussen, können schwerwiegende Folgen haben. Unterstützt von modernster Technik, leiten die Fluglotsen der Austro Control die Flugzeuge in den richtigen Luftraum und sorgen dafür, dass sie einen sicheren Abstand zueinander halten.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email