Impfpflicht bei weiteren US-Airlines

US-Präsident Biden: staatliche Aufträge ab 8. Dezember 2021 nur noch für Firmen mit Geimpften
@ unsplash

USA nehmen in Sachen Impfpflicht immer deutlichere Haltung ein

Unter dem Druck staatlicher Anforderungen verpflichten weitere USAirlines ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Corona-Schutzimpfungen. Am Wochenende verfügten dies American Airlines, Alaska Airlines und Jet Blue, wie unter anderem die „New York Times“ und das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf Rundschreiben an die Beschäftigten berichteten.

US-Präsident Joe Biden verfügte, dass ab 8. Dezember 2021 nur noch Unternehmen mit geimpften Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern staatliche Aufträge bekommen können. Mehrere Fluggesellschaften gehen davon aus, dass sie unter diese Regel fallen. United Airlines hatte schon zuvor Corona-Impfungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgeschrieben. Mehr als 96 Prozent erfüllten die Vorgabe, knapp 600 Beschäftigte weigerten sich aber und sollten entlassen werden. Rund die Hälfte von ihnen lenkte danach doch noch ein, wie das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf United bereitete. APA/RED.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email