Impfungen im Tourismus müssen vorgezogen werden

Die schwer angeschlagene Branche muss schnell wieder auf die Beine kommen.
© Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Nationalratsabgeordnete Petra Vorderwinkler, SPÖ-Bereichssprecherin für Tourismus

Um dies zu erreichen, ist es wichtig die Mitarbeiter im Tourismus so schnell wie möglich durchzuimpfen, so Nationalratsabgeordnete Petra Vorderwinkler, SPÖ-Bereichssprecherin für Tourismus und Manfred Rieger, der Spartenobmann des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes. Eine hohe Impfrate im heimischen Tourismus würde die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Ausland festigen, sagt Rieger.

Schutz vor drohenden Quarantänemaßnahmen

Um den Betrieben einen guten Re-Start zu ermöglichen, müsse man sie vor drohenden Quarantänemaßnahmen schützen. Die Impfung aller Mitarbeiter würde den zukünftigen Gästen ermöglichen ihren Urlaub sicherer und entspannter zu genießen, meint Vorderwinkler.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email