In memoriam Charlie Watts

ARTE erinnert an verstorbenen Rolling Stones Drummer
© Pixabay

Rockband trauert um ihren verstorbenen Schlagzeuger

Vergangenen Dienstag verstarb der legendäre Schlagzeuger Charlie Watts. Bekannt war der Musiker als Mitglied der Band Rolling Stones. ARTE zeigt am Freitag, 27. August 2021 um 21:45 Uhr das einmalige Konzert der Rock-Ikonen im Fonda Theatre anlässlich der Wiederveröffentlichung des Albums „Sticky Fingers“ im Jahr 2015 sowie Brett Morgans Dokumentarfilm „The Rolling Stones – Crossfire Hurricane“. Der Film entstand 2012 anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Rockband.

Legendenstatus

Für die Rolling Stones markierte „Sticky Fingers“ 1971 den Beginn einer neuen Freiheit, denn es war das erste Album, das sie unter ihrem eigenen Plattenlabel veröffentlichten. Kurz zuvor war ihr Vertrag mit Decca Records ausgelaufen. Anstatt sich bei einem anderen Label zu verpflichten, gründeten sie ihr eigenes: „Rolling Stones Records“. Nun gab es keine Vorschriften mehr. Bei „Sticky Fingers“ ließ die Band sich nichts verbieten – weder das provokante Plattencover, das Pop-Art-Ikone Andy Warhol entwarf, noch die expliziten Songtexte über Sex und Drogen. APA/RED./CH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email