Irland hebt Hotelquarantäne auf

Einreisende aus Österreich müssen nach wie vor in Heimquarantäne.
© Pixabay

Wer schon einen Urlaub auf der grünen Insel geplant hat, kann sich für das Aussitzen der Quarantäne nun eine nette Privatunterkunft suchen.

Die irische Regierung hat Österreich und Italien von der Liste der Länder gestrichen, aus denen Einreisende eine obligatorische Hotelquarantäne antreten müssen, wie sie auf ihrer Webseite mitteilte. Die Quarantänepflicht nach der Einreise bleibt bestehen, jedoch kann diese in einer Privatunterkunft abgehalten werden.

Irland ist eines der EU-Länder mit den strengsten Einreiseregeln. Als einziges der 27 EU-Länder soll Irland Ankommende aus bestimmten Ländern dazu zwingen, jeweils fast 2.000 Euro zu zahlen, um bis zu 14 Tage in einem Hotel unter Quarantäne zu stehen.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email