Ischgl öffnet Skigebiete doch erst im Jänner

Aufgrund unterschiedlicher Corona-Regeln in Schweiz und Österreich, Öffnung erst ab 2021.
© Pixabay

Der Tiroler Wintersportort Ischgl im Paznauntal wird nun doch erst – und nicht wie zuvor angekündigt am 24. Dezember – seine Pforten für Skifahrer öffnen. Als Grund wurden unterschiedliche Corona-Regeln in der Schweiz und in Österreich angegeben. Diese würden „derzeit gegen eine Öffnung unseres grenzüberschreitenden Skigebiets sprechen“, sagten Markus Walser und Günther Zangerl von der Silvrettaseilbahn AG in einer Aussendung.

Aktuell wäre etwa ein Grenzverkehr für die aus Samnaun kommenden Skifahrer zulässig, umgekehrt würde aber eine Quarantäne für Skifahrer gelten, die nach einem Grenzübertritt von Ischgl nach Samnaun wieder auf die österreichische Seite des Skigebiets wechseln, hieß es. Auch unterschiedliche Kapazitätsbeschränkungen bei den Seilbahnen, beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes und hinsichtlich des Take-Away-Angebots von Skihütten veranlassten die Ischgler zu dem Schritt.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email