Italien: Maskenpflicht in Flugzeugen fällt

Die meisten coronabedingten Einschränkungen in Italien fallen
©unsplash

Touristen wie Einheimische dürfen sich über zahlreiche Lockerungen freuen

Wie auch in zahlreichen anderen Ländern lockert auch Italien seine Corona-Regelungen weiter. So soll etwa die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen fallen, wie die Regierung in Rom verkündete. Damit passt sich Italien an die anderen EU-Länder an. In allen anderen öffentlichen Verkehrsmitteln soll die Maskenpflicht erst mit Ende September enden.

Auch in Kinos, Theatern und Indoor-Sportveranstaltungen wird die Anordnung zum Tragen eines Mundschutzes nicht weiter verlängert. Beim Thema Impfen gibt es ebenfalls Änderungen: Während Bürger im Alter von über 50 Jahren sowie Schulpersonal und das Militär bisher in der Pflicht standen, sich impfen zu lassen, steht es ihnen künftig frei. Die Impfpflicht bleibt lediglich für das Gesundheitspersonal Italiens bestehen. „Die Maskenpflicht kann fast überall abgeschafft werden, abgesehen von Situationen wie jene in Krankenhäusern, wo Masken wichtig sind, um Ansteckungen zu vermeiden“, so Gesundheitsstaatssekretär Pierpaolo Sileri.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email