Japanische Airline ANA streicht 3.500 Jobs

Heuer 4,8 Mrd. Dollar Verlust erwartet.
© Unsplash

Japans größte Airline, ANA Holdings (All Nippon Airways), plant einem Zeitungsbericht zufolge den Abbau von rund 3.500 Stellen innerhalb von drei Jahren. Die Kürzungen seien Teil eines größeren Restrukturierungsplans, der am Dienstag vorgestellt werden soll.

Dies schrieb die japanische Tageszeitung „Yomiuri“. Als Hauptgrund für die Sparmaßnahmen wird das geringere Flugaufkommen während der Coronavirus-Krise genannt.

ANA hatte zum Ende des vergangenen Jahres rund 43.500 Mitarbeiter. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Fluggesellschaft mit einem Verlust von rund 4,8 Mrd. Dollar (rund 4 Mrd. Euro).

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email