Lufthansa-Konzern besetzt Führungsstellen neu

Drei Fluggesellschaften der Lufthansa bekommen neue Geschäftsführer.
© Brussels Airlines

Dieter Vranckx

Die deutsche AUA-Muttergesellschaft Lufthansa hat die Spitzenjobs bei drei seiner Fluggesellschaften mit eigenen Kräften neu besetzt. An die Spitze der Swiss rückt laut einer Mitteilung vom Mittwoch (18.11.) der bisherige Chef der Brussels Airlines, Dieter Vranckx. Der 47-Jährige verfügt über einen belgischen und einen Schweizer Pass. Er wird Nachfolger von Thomas Klühr, der die Swiss aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende verlässt.

Vranckx‘ Nachfolger in Brüssel soll zum 1. März der bisherige Chef der Lufthansa Cargo, Peter Gerber, werden. Die Zustimmung des Aufsichtsrats dazu steht noch aus. Der 57-Jährige ist gegenwärtig Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und soll den Lufthansa-Konzern auch politisch bei der Europäischen Union vertreten.

An der Spitze der zuletzt sehr erfolgreichen Frachttochter Lufthansa Cargo folgt ihm die bisherige Vertriebschefin Dorothea von Boxberg. Die 46-Jährige wird damit die zweite Airline-Chefin in der Geschichte der Lufthansa. Die frühere Brussels-Chefin Christina Foerster ist mittlerweile in den Konzernvorstand gewechselt.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email