Mit AUA-Beteiligung: Lufthansa präsentiert “Yes to Europe”-Kampagne

Vier Flugzeuge – darunter eines der Austrian Airlines – sollen für mehr Beteiligung bei der Europawahl werben
© unsplash

Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa will ein „sichtbares Zeichen für ein starkes Europa“ setzen: Am Montag wurden am Flughafen Brüssel vier Airbus A320 von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Eurowings mit dem Schriftzug „Yes to Europe“ und dem europäischen Sternenkranz auf dem Rumpf präsentiert. Neben Lufthansa-CEO Carsten Spohr sprachen EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola, Belgiens Premier Alexander De Croo sowie Austrian-Airlines-Chefin Annette Mann.

„Mit unserem fliegenden EU-Botschafter setzt Austrian Airlines ein Zeichen für ein freies und geeintes Europa. Indem wir Österreich, Europa und die Welt verbinden, stärken wir als Teil der Lufthansa Group, der größten Airline Gruppe Europas, die Wirtschaftsmacht und Unabhängigkeit des Kontinents“, so Vorstandsvorsitzende Annette Mann zur APA. Spohr betonte: „Mehr denn je liegt es an uns allen, unsere Stimme bei den Europawahlen für die Demokratie und einen geeinten und freien Kontinent zu nutzen. Dies ist die Voraussetzung für einen starken Standort und eine starke Wirtschaft.“

Die vier Flugzeuge fliegen laut Aussendung bereits seit mehreren Wochen mit dem Schriftzug „Yes to Europe“ durch „ihre europäische Heimat“ und sollen vor der Europawahl zu „Botschaftern der europäischen Idee“ werden. Der europäische Airlineverbund will mit seiner Aktion für die Beteiligung an der Europawahl werben und ein Statement für Europa setzen.

In Österreich wird am 9. Juni gewählt. Die Redner sprachen sich vor rund 100 Gästen „für ein starkes und freies Europa“ aus.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner