Nachfrage bei Delta Air zieht an

Die US-Fluggesellschaft würde ohne Staatshilfen vor Millionenverlust stehen.
@Pixabay

Auch bei Geschäftsreisen und internationalen Flügen soll es bereits wieder positive Anzeichen einer Erholung geben.

Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines rechnet nach zuletzt überraschend guten Geschäften auch für die zweite Jahreshälfte mit schwarzen Zahlen. Im zweiten Quartal sei dem Unternehmen dank der wachsenden Ticketnachfrage bereits ein Gewinn von 652 Mio. Dollar (knapp 551 Mio. Euro) gelungen. Dabei profitiere der Konzern allerdings auch von Milliardenhilfen aus einem staatlichen Programm zum Erhalt von Arbeitsplätzen.

Ohne Sondereffekte hätte unter dem Strich ein Verlust von 678 Millionen Dollar gestanden. Experten hatten jedoch mit einem größeren Minus gerechnet. Nach Aussage von Delta-Chef Ed Bastian habe die Ticketnachfrage von Privatkunden auf Flügen innerhalb der USA bereits wieder das Niveau des Vorkrisenjahrs 2019 erreicht.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email