Neuigkeiten aus Japans Hauptstadt

Die Stadt mit den weltweit meisten Sternen am Kulinarik-Himmel begeistert auch 2022 und darüber hinaus mit zahlreichen neuen Highlights.

ür das kommende Jahr wurden insgesamt 203 Restaurants in Japans Hauptstadt mit dem prestigeträchtigen Stern ausgezeichnet. Trotz eines Rückgangs im Vergleich zum Vorjahr bleibt Tokio führend mit den weltweit meisten Michelin-Restaurants. Besonders beeindruckend: Alle zwölf drei-Sterne-Restaurants konnten ihren hohen Standard und damit ihre Auszeichnung halten – darunter das „Kanda“, „Joël Robuchon“ und das „Quintessence“, die zum 15. Mal in Folge ihre drei Michelin-Sterne verteidigten. Hinzu kommen weitere 41 Restaurants, die mit zwei Sternen bedacht wurden. Unter den 150 Restaurants mit einem Stern finden sich 2022 auch drei Ramen-Lokale „Ginza Hachigo“, „Konjiki Hototogisu“ und „Nakiryu“, die das traditionelle Nudelgericht auf ihre ganz eigene Weise interpretieren.

 

Neuer Komplex in Tokios trendigem Stadtteil Shimokitazawa

©UDS Co., Ltd.

Shimokitazawa zählt zu Tokios aufstrebenden Stadtvierteln und neben neuen Hotels auch mit Geheimtipps wie dem hippen Shoppingdorf „Bonus Track“ oder dem „Reload Shimokita“ mit seinen trendigen Geschäften, Cafés, Galerien und Restaurants. 2022 eröffnet ein weiterer Komplex entlang der Shimokitazawa Railroad Street: Das „Nansei Plus“ umfasst nicht nur Restaurants und eine Craft Beer Bar, sondern wird auch Kunstgalerien und Blumenläden beherbergen. Den Anfang macht am 20. Januar die „Tefu Lounge“, die auf ihren fünf Etagen einen Mix aus Büro- und Veranstaltungsräumen, Lounges, einen Bio-Supermarkt, ein Café und ein Minitheater – das „Shimokita Ekimae Cinema K2“ – bietet.

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email