NÖ Bergbahnen werden zu ecoplus Alpin

Name zum zehnjährigen Jubiläum geändert
© Pixabay

Die Niederösterreichische Bergbahnen-Beteiligungsgesellschaft (NÖ-BBG) hört künftig auf den Namen ecoplus Alpin. Bekannt gegeben worden ist die Änderung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums. Laut eigenen Angaben waren in der vergangenen Dekade mehr als 65 Mio. Euro in die Bergregionen im Bundesland investiert worden. Die Gasteintritte im Sommer seien von 54.006 im Jahr 2012 auf 237.540 im Jahr 2020 gesteigert worden.

Noch heuer wolle man weitere Projekte umsetzen. Ecoplus-Alpin-Geschäftsführer Markus Redl führte in einer Aussendung „die Entwicklung und Umsetzung neuer Mobilitätslösungen für das touristische Bergerlebnis“ ins Treffen. Unter anderem soll ein neues Servicecenter im Talstationsbereich der Sonnenbahn in Mönichkirchen errichtet werden. Zu den operativen Beteiligungen zählen im Mostviertel Seilbahnbetriebe wie die Hochkar Bergbahnen-Gesellschaft und die Ötscherlift-Gesellschaft, die Annaberger Liftbetriebs-Gesellschaft sowie in den Wiener Alpen die Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee und die Bergbahnen St. Corona GmbH.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email