Premium-Skiregionen startklar

Saisonstart für Skicircus Saalbach Hinterglemm, Schmittenhöhe und Kitzsteinhorn Kaprun
© ProMedia Kommunikation

Die Wintersaison 2021/22 kann kommen

Pures Skivergnügen in Österreichs drei Premium Skiregionen garantiert der Ticketverbund Ski ALPIN CARD. Was im Coronajahr 2020 vor allem Einheimischen vorbehalten war, ist ab der kommenden Saison auch wieder für Gäste möglich. Die Skisaison am Kitzsteinhorn Kaprun ist bereits gestartet. Am 26. November 2021 folgen der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und die Schmittenhöhe in Zell am See. 121 Seilbahnen und Lifte sowie bis zu 408 Pistenkilometer erschließt die Ski ALPIN CARD seinen Nutzerinnen und Nutzern.

Freude auf Pistenvergnügen

„Die Sehnsucht nach der Natur und sportlichem Erlebnis ist ungebrochen groß. Mit der Ski ALPIN CARD haben wir einen der stärksten Ticketverbünde im Alpenraum geschaffen. Das Pisten- und Erlebnisangebot in der Dichte und Vielfalt, die die Karte umfasst, ist einzigartig“, freute sich Dr. Erich Egger, Sprecher der Salzburger Seilbahnwirtschaft und Vorstand der Schmittenhöhebahn AG. „Unsere Maßnahmen haben gegriffen, bei den Seilbahnen gab es keinen einzigen Corona-Fall. So starten wir mit einem gemeinsamen COVID-19 Sicherheits- und Hygienekonzept nicht nur zuversichtlich, sondern auch bestens vorbereitet in die heurige Wintersaison.“

Junior XPLORE CARD & ALPIN CARD Navigator

Junge Wintersportlerinnen und -sportlern bis 19 Jahre wird mit der Junior XPLORE CARD ein Extra-Benefit geboten. Um nur 13 Euro kann man mit dem Super-Samstag-Ticket die Angebote aller drei Premium-Skiregionen nutzen. „Der Skinachwuchs liegt uns besonders am Herzen“, betont Mag. Isabella Dschulnigg-Geissler, Geschäftsführerin der Saalbacher Bergbahnen GmbH. „Deshalb wollen wir jungen Skisportlern die Möglichkeit bieten, zu besonders günstigen Konditionen Skifahren zu gehen und die Highlights der drei Premium-Skiregionen in vollem Umfang auszukosten.“ Neu in diesem Winter ist auch die kostenlose ALPIN CARD Navigator-App, die Skifahrerinnen und Skifahrer anhand eines digitalen Pistenplans visuell und audiobasiert durch die drei Premium-Skiregionen navigiert.

Die großen 3

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn zählt zu den größten Skigebieten Österreichs. Mit 70 Seilbahnen und Liften erschließen sich hier 270 Pistenkilometer. Ebenso im Angebot: Flutlichtpisten, Snowparks, ein großartiges Freeride-Angebot sowie zahlreiche Snow Trails und Funslopes. Das Skigebiet Schmittenhöhe punktet wiederum mit zahlreichen Pisten-Highlights wie Schmidolins Kinderwelt, Österreichs einziger Audi Ski-Run oder den fünf extralangen Talabfahrten mit über 5.200 Höhenmetern. Und auch der Vorteil des Gletscherskigebiets Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun liegt klar auf der Hand: Skifahren ist dort bereits im Oktober möglich. Schneesicherheit wird bis weit ins Frühjahr hinein geboten. Auch die unmittelbare Nähe zum Nationalpark Hohe Tauern zeichnet das Gletscherskigebiet aus. RED./CH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email