Reif für die Insel

Ministerium für Tourismus und Sport startet Kampagne “Kroatische Inseln – COVID-freie Zonen”
© CNTB, photo by Ivo Biocina

Mljet,SV Marija

Die kroatischen Inseln wie Krk, Cres und Rab sind den meisten bekannt. Doch das Reiseziel an der Adriaküste gilt nicht umsonst als das Land der 1000 Inseln. Der kroatische Archipel, der zweitgrößte im Mittelmeerraum, besteht aus 78 Inseln sowie 524 kleineren Eilanden und 642 Klippen und Riffen, die mit geheimen Stränden abseits der üblichen Touristenrouten besonders attraktiv für Kroatien-Urlauber sind. Zudem gelten die kroatischen Inseln derzeit als sichere Zonen mit geringeren Inzidenzwerten.

Das Ministerium für Tourismus und Sport hat dahin gehend in Zusammenarbeit mit dem Kroatischen Institut für öffentliche Gesundheit die Kampagne “Kroatische Inseln – COVID-freie Zonen” ins Leben gerufen und wird bald auf der Website www.safestayincroatia.hrInformationen über die epidemiologische Situation auf den Inseln veröffentlichen, die eine viel geringere COVID-19-Inzidenz aufweisen als andere Teile der jeweiligen Regionen auf dem Festland. Neben der epidemiologischen Situation auf den Inseln wird die Website www.safestayincroatia.hr auch Informationen über alle COVID-19-Teststellen sowie Informationen über Luft-, Land- und Seeverkehrsverbindungen zwischen den Inseln und dem Festland enthalten.

“Die Bedeutung unserer Inseln für den Tourismus ist sehr hoch, da ein Viertel der touristischen Übernachtungen in Kroatien auf den Inseln erzielt wird und der Aufenthalt von Touristen auf den Inseln zwei Tage länger ist als auf dem Festland. Ein Drittel der gewerblichen Unterkünfte befindet sich ebenfalls auf den Inseln. Daher ist es wichtig, dass wir genaue Informationen über die epidemiologische Situation auf allen Inseln, von denen viele Grünzonen sind, haben. Auf diese Weise bieten wir Touristen einen detaillierten und transparenten Einblick für einen sicheren und angenehmen Aufenthalt in Kroatien “, sagte Ministerin Nikolina Brnjac.

23. 4. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email