Reiseverbot in Belgien bleibt aufrecht

Erst ab 19. April ist eine Ausreise in EU-Staaten wieder erlaubt.
© Pixabay

In Belgien gelten strikte Reisebeschränkungen. Nicht notwendige Reisen sind bis am 18. April untersagt. Das Inneministerium verschob die Lockerungen aufgrund steigender Corona-Infektionen. Ab dem 19. April dürfen belgische Bürger wieder in andere EU-Staaten reisen. Davon werde aber dringend abgeraten.

Am Freitag wurde beschlossen, dass geplante Lockerungen für Veranstaltungen, Gottesdienste, Amateursportler und Vergnügungsparks verschoben werden. Ursprünglich sollten Events und Messen mit 50 Personen im Freien wieder stattfinden können.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email