Ryanair streicht weiterhin Umbuchungsgebühr

Ryanair-Kunden können Reise ohne zusätzliche Gebühren bis zum 30. September 2021 verschieben.
© Pixabay

Wegen anhaltender Unsicherheit durch die Corona-Pandemie streicht Ryanair die Umbuchungsgebühren für zwei weitere Monate. In einer Ankündigung gibt Ryanair bekannt, dass sie die Streichung der Umbuchungsgebühr für alle Kunden, die im Dezember 2020 und Januar 2021 eine Reise buchen, verlängern wird. Ryanair-Kunden können damit ihre Reise ohne zusätzliche Gebühren auf ein Reisedatum bis zum 30. September 2021 verschieben. Umbuchungen müssen mindestens sieben Tage vor dem Abflugdatum der ursprünglichen Buchung vorgenommen werden.

„Pläne können sich ändern – um unseren Kunden daher so viel Flexibilität wie möglich zu bieten, haben wir den Erlass unserer Umbuchungsgebühr auf alle Buchungen im Dezember und Januar ausgeweitet. Kunden können Reisen für Weihnachten, Ostern und den Sommer buchen, mit der Gewissheit, dass sie, falls sie ihre Reisepläne verschieben müssen, ohne Gebühr umbuchen können“, so  Dara Brady, Director of Marketing & Digital bei Ryanair.

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email