Sonderflüge wegen Bahnstreik

Lufthansa startet Alternativangebot für Reisende
© Lufthansa, Oliver Roesler

Lufthansa will Sonderflüge aufgrund des fünftägigen Bahnstreiks in Deutschland anbieten

Es scheint, als wären die Fronten zwischen der Bahn und GDL verhärtet. So hat de Gewerkschaft ein erneutes Angebot der Bahn abgelehnt und plant nun ab Mittwoch einen fünftägigen Bahnstreik. In dieser Zeit wird voraussichtlich nur jeder vierte Fernzug fahren. Daher ruft die Bahn dazu auf, die vom 2. bis 6. September geplanten Fernreisen zu verschieben. Die Gültigkeit aller Tickets werden ausgeweitet, heißt es weiter.

Vom Streik betroffen ist auch der Fernverkehr ins Ausland. So sind die Züge nach Dänemark und Polen während des Streiks komplett gestrichen. Nun haben Lufthansa und Eurowings angekündigt, während der Zeit des Bahnstreiks die Flugkapazitäten auf innerdeutschen Strecken um 7.000 Plätze weiter aufzustocken. Dafür sollen auf rund 150 Flügen größere Maschinen eingesetzt werden und zum anderen wird es rund 30 Sonderflüge geben. Im Fokus stehen vor allem die Verbindungen nach Berlin und Hamburg.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email