Tata Sons kauft Air India

Die stark verschuldete Air India soll mithilfe einer Privatisierung einen Aufschwung erleben.
©APA/AFP/Punit PARANJPE

Air India wurde 1930 als Tata Airlines gegründet und zwanzig Jahre später verstaatlicht.

Für umgerechnet rund 2,1 Milliarden Euro verkauft der indische Staat nun die Fluggesellschaft Air India an das Unternehmen Tata Sons. Nachdem die Regierung schon seit Jahren versucht, die stark verschuldete Airline zu privatisieren, ist dieses Vorhaben unter dem Premierminister Narendra Modi nun endlich geglückt. Dieser versucht aktuell, mehrere stattliche Unternehmen zu verkaufen, um das wachsende Loch im Budget zu stopfen.

Air India fliegt als Mitglied der Star Alliance Städte auf der ganzen Welt an. Nun setzt man sich zum Ziel, „eine Weltklasse-Airline aufzubauen, die jeden Inder stolz macht“, so N. Chandrasekaran, Vorsitzender von Tata Sons. Mit der Fluggesellschaft, die schon seit rund 30 Jahren einen harten Kampf gegen die Konkurrenz der Billig-Flieger führt, soll es also endlich bergauf gehen.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email