Tourismusreform in Schladming-Dachstein

Der Tourismusverband in der Region will sich neu aufstellen.
©Schladming-Dachstein

Der Prozess der Umgestaltung beinhaltet unter anderem Workshops sowie ein neues inhaltliches Zielbild.

Ab Oktober 2021 sollen in Schladming-Dachstein im Zuge der vom Land Steiermark beschlossenen Strukturreform die bisher bestehenden sieben Tourismusverbände zu einem großen gemeinsamen Verband zusammengeführt werden und dieser werde zusätzlich um die Gemeinde Stainach-Pürgg erweitert.

Künftig beheimate die neue „Erlebnisregion Schladming-Dachstein“ im oberen Ennstal also 13 Gemeinden mit insgesamt rund 4.000 Tourismusinteressenten. Die Organisationsstruktur für den neuen Verband, neben dem in Wien und dem Ötztal der drittgrößte in Österreich, sei bereits ausgearbeitet und beschlossen worden.

Am 22. Juli sei eine große Informationsveranstaltung im congress Schladming geplant, bei welcher die Erlebnisregion Schladming-Dachstein, das neue Konzept sowie die neu ausgearbeitete Struktur präsentiert.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email