TUI schöpft Hoffnung für den Sommer

Reiseveranstalter rechnet in kommenden Wochen mit einer nachhaltigen Erholung des Geschäfts.
© TUI

„Wir sind überzeugt, dass der Impfstoff und verbesserte Testmöglichkeiten die nötige Sicherheit bringen, um bald wieder mehr zu reisen“, sagte Gottfried Math, Geschäftsführer von TUI Österreich, am Mittwoch. TUI rechnet in den kommenden Wochen mit einer nachhaltigen Erholung des Geschäfts. Beliebtestes Reiseziel der Kunden werde auch im Sommer 2021 Griechenland sein, so TUI.

Spanien sei bei dem Anbieter derzeit hinter Kroatien und Italien auf Platz 4 gerutscht, zeigen die Buchungen in den TUI-Reisebüros und auf TUI.at. Die türkische Riviera sackte aktuell im Vergleich zum Vorjahr bei den Buchungen von Platz 3 auf Rang 5 ab. Die Nachfrage nach Fernreisen ist bei TUI momentan noch verhalten. Dennoch würden Urlauber ein stark wachsendes Interesse an Dubai und den Malediven zeigen.

Umfassende Storno- und Rücktrittsmöglichkeiten sind den Österreichern heuer angesichts der Coronapandemie besonders wichtig bei der Urlaubsplanung, ergab die Befragung des Corps Touristique. Die Arbeiterkammer rät, wenn möglich, vertraglich ein kostenloses Storno bis zum Reiseantritt schriftlich zu vereinbaren. TUI etwa bietet einen Flex-Tarif an, bei dem bis 14 Tage vor Anreise weltweite Flugpauschalreisen oder Unterkunftsbuchungen gebührenfrei umgebucht oder storniert werden können.

Laut Math sind die Urlaubsbudgets heuer höher. „Für viele besteht Nachholbedarf, weil der Urlaub 2020 ausgefallen ist.“

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email