Tunisair landete in Bengasi

Flugverkehr nach Libyen wieder aufgenommen
© Pixabay

Nach langer Unterbrechung fliegt die staatliche Airlines Tunesiens wieder Städte im benachbarten Bürgerkriegsland Libyen an. Am Montag landete in der Küstenstadt Bengasi im Osten von Libyen die Maschine. Diesbezügliche habe die Fluggesellschaft auf Facebook ein Video veröffentlicht, wie zwei Löschfahrzeuge das Passagierflugzeug mit Wasserstrahlen begrüßten. 

Wegen der schlechten Sicherheitslage in Libyen hatten die meisten ausländischen Airlines ihre Flüge in das nordafrikanische Land 2014 und 2015 ausgesetzt. Seit rund einem Jahr gab es in Libyen keine größeren Gefechte mehr, dennoch gab es aufgrund der Corona- Pandemie bis zuletzt kaum Flüge von und nach Libyen. Mit Ende April sollen sich das nordafrikanische Land und das östliche Nachbarland Ägypten auf eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs zwischen den beiden Hauptstädten Kairo und Tripolis geeinigt haben. 

Vor allem Libyer seien zur medizinischen Behandlung und geschäftlichen Reise ins Ausland, auf die Flüge angewiesen. In Europa dürfen libysche Airlines nach wie vor keine Ziele anfliegen. Flüge nach Istanbul in der Türkei waren bis zuletzt eine der wenigen Möglichkeiten, um das Bürgerkriegsland mit dem Flugzeug zu verlassen.

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email