Unterwegs mit KLM

KLM-Netzwerk in Asien und im Nahen Osten hat sich diesen Sommer so gut wie vollständig erholt.
© KLM

Da immer mehr Länder ihre Grenzen wieder öffnen, erwartet KLM ein vorsichtiges Wiederauftreten der Kundennachfrage nach Zielen in Asien und im Nahen Osten. In diesem Sommer wird das Streckennetz von KLM praktisch identisch sein mit dem von 2019. Aufgrund der COVID-19-Pandemie werden jedoch weniger Flüge zu den Zielen und/oder Flüge zu den Zielen in unterschiedlichen Kombinationen angeboten. KLM bietet diesen Sommer Riyad (Saudi-Arabien) als neues Ziel an, während im Winter Flüge nach Phuket (Thailand) eingeführt werden.

Das Destinationsnetz spielt in der Strategie von KLM eine zentrale Rolle. Seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat KLM dieses Netzwerk im größtmöglichen Umfang weiter betrieben, um die Reisefähigkeit der Kunden zu erhalten und die Kontinuität des Güterverkehrs zu gewährleisten. Diese Strategie hat sich nicht nur im Zuge der COVID-Krise bewährt, sondern erleichtert nun auch die Skalierung des Betriebs wieder.

21. 6. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email