US-Fluggesellschaften auf Klimaneutralitätskurs

Neben dem großen Umweltsünder Schifffahrt zieht nun auch US-Luftfahrt bis 2050 nach
@ unsplash

In „Green Kerosene“ sieht die Luftfahrt einen wichtigen Schritt zum Ziel, CO2-Emissionen zu reduzieren

Man wolle erheblich in neue Technologien investieren, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern, gab kürzlich der internationale Branchenverband der Kreuzschifffahrt (Clia) bekannt. Nun haben sich auch die US-Fluggesellschaften bis zum Jahr 2050 vorgenommen klimaneutral zu werden. US-Verkehrsminister Pete Buttigieg teilte mit, dass die amerikanischen Airlines ihre CO2-Emissionen bis dahin auf „netto null“ reduzieren sollen. Unter ihrem neuen Präsidenten Joe Biden waren die USA zum Pariser Klimaabkommen zurückgekehrt, aus dem sie unter Donald Trump ausgetreten waren. Wo für neue Schiffe Flüssiggas-Antriebe forciert würden, versucht man in der Luftfahrt sich mit „Green Kerosene“ seinem Ziel anzunähern. RED./CH
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email